Region

Techniken am Original erlernen

09.07.2019, Von Alexander Maier — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab September können Jugendliche in Esslingen ihr Freiwilliges soziales Jahr in der Jugendbauhütte absolvieren

20 Jugendliche, die ein Freiwilliges soziales Jahr in der Denkmalpflege absolvierten, arbeiteten an „ihrem“ Bauprojekt, dem „Haus Frielendorf“ im Freizeitgelände „Zum runden Baum“ bei Marburg – ein Beispiel für die Arbeit an einer Jugendbauhütte. Foto: pm
20 Jugendliche, die ein Freiwilliges soziales Jahr in der Denkmalpflege absolvierten, arbeiteten an „ihrem“ Bauprojekt, dem „Haus Frielendorf“ im Freizeitgelände „Zum runden Baum“ bei Marburg – ein Beispiel für die Arbeit an einer Jugendbauhütte. Foto: pm

ESSLINGEN. Esslingen sieht sich gern als Denkmalstadt – und das nicht nur der vielen historischen Bauten wegen. Mit dem Landesdenkmalamt hat die zentrale Institution der Denkmalpflege in der einstigen Reichsstadt ihren Sitz. Künftig soll Esslingen auch für den denkmalbegeisterten Nachwuchs eine gute Adresse sein: Im September wird die Jugendbauhütte Baden-Württemberg eröffnet, die jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren die Möglichkeit eröffnet, ein Freiwilliges soziales Jahr in der Denkmalpflege zu absolvieren. Anderswo gibt es Jugendbauhütten schon seit beinahe zwei Jahrzehnten – Esslingen ist der erste Standort im Südwesten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region