Region

Tagestreff braucht dringend größere Räume

06.12.2008, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im „Wunschhaus“ in der Katharinenstraße könnte die Einrichtung ein differenzierteres Angebot für die unterschiedlichen Besucher bieten

NÜRTINGEN. Der Tagestreff braucht ein neues Zuhause – das Domizil in der Wörthstraße 3 platzt aus allen Nähten. Das Haus bietet Menschen in Armut und mit sozialen Schwierigkeiten einen geschützten Raum. Es ist ein Ort gegen Vereinsamung und soziale Ausgrenzung. Infolge der Hartz-IV-Gesetzgebung nimmt die Zahl junger wohnungsloser Menschen ohne feste soziale Bindung zu. Ihnen bei der Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten beizustehen und wieder Perspektiven aufzuzeigen, ist für die Tagestreffmitarbeiter in den beengten Verhältnissen eine ganz besondere Herausforderung. Jetzt gibt es einen Silberstreif am Horizont: Die Katholische Kirchengemeinde möchte sich vom Jugendhaus in der Katharinenstraße trennen. Dass dieses Haus erworben und für den Tagestreff umgebaut werden kann, ist ein Herzenswunsch von Regine Glück und ihrem engagierten Team. Im Rahmen unserer Aktion „Licht der Hoffnung“ können unsere Leser dazu beitragen, dass der Tagestreff diesem Ziel näher rücken kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region