Region

Struktur der Schulämter erneut auf dem Prüfstand

21.09.2007, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Struktur der Schulämter erneut auf dem Prüfstand

CDU denkt daran, wieder eine Sonderbehörde aufzubauen Landratsamt sieht keinen Änderungsbedarf

Im Landkreis Esslingen gibt es 149 Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen. Rund 42000 Schüler werden von 3300 Lehrern betreut. Die Aufsicht über diese Schulen hat das Amt für Schule und Bildung mit Sitz in Nürtingen. Bei der Überprüfung der Verwaltungsreform aus dem Jahr 2005 sind die Schulämter landesweit in die Kritik geraten, sodass nun über eine erneute Umstrukturierung diskutiert wird.

Mit der Eingliederung der Schulämter in die Landratsämter und, bei Stadtkreisen, in die Bürgermeisterämter vor zwei Jahren sollten Entscheidungen aus einer Hand leichter möglich gemacht werden. Für das staatliche Schulamt im Kreis Esslingen hat sich außer dem Namen und dem Landrat als neuem Dienstherren nichts geändert. Die Aufgabengebiete blieben gleich und auch das Personal wurde vom Landratsamt gleich mit übernommen. Größere Probleme hat der Wechsel nicht verursacht. Im Kreis Esslingen arbeitet das Schulamt nach wie vor gut, sagt der Kreisvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Hans Dörr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region