Anzeige

Region

Stabiler Rahmen für die Jugendarbeit

18.04.2018, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Verträge für die Arbeit des Kreisjugendrings – Projekt-Regeln gelten dann für alle freien Träger

Finanziell ist der Kreisjugendring Esslingen (KJR) wieder in ruhigeres Fahrwasser gelangt. Führungs- und Kontrollstrukturen wurden wegen der Finanzkrise 2014/2015 neu geordnet. An einigen Punkten feilen KJR, Landkreis und Kommunen immer noch.

Ralph Rieck, pädagogischer Geschäftsführer des Kreisjugendrings, will seine Arbeit nicht nur vom juristischen Rahmen geprägt sehen. Die neue kaufmännische Geschäftsführerin Stefanie Eisele bezweifelt, dass der KJR 2015 am Abgrund stand. Foto: Bulgrin

So soll die Finanzierung von Projekten neu geregelt werden, die Kosten der Freizeitheime sind ein offener Punkt und nach wie vor sind keine neuen Verträge mit den Kommunen abgeschlossen worden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region