Region

Sportflugzeug bei Landung überschlagen

09.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sportflugzeug bei Landung überschlagen

Am Samstagnachmittag kurz nach 15 Uhr überschlug sich ein einmotoriges Sportflugzeug bei der Landung auf dem Flugplatz in Kirchheim-Nabern. Der 52-jährige Pilot und sein 56-jähriger Fluggast wurden nur leicht verletzt. Der Schaden am Flugzeug wird auf rund 80 000 Euro geschätzt. Der Pilot aus Leinfelden-Echterdingen startete am Samstagmorgen mit seinem Fluggast aus Uhingen in Nabern und flog nach Biberach. Bei der Rückkehr zum Heimatflughafen kam es dann bei der Landung zum Unfall. Zu diesem Zeitpunkt war es sonnig und es herrschte relativ starker Nordwestwind. Wegen des Windes flog der Pilot mit höherer Landegeschwindigkeit als üblich an. Bei der Landung knickte das Bugrad ein, der Flieger überschlug sich und blieb auf dem Rücken liegen. Beide Insassen konnten sich noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus dem Wrack befreien. Sie erlitten nur leichte Verletzungen, wurden aber vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. In die Ermittlungen ist die Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung Braunschweig eingeschaltet. An der Unfallstelle waren Feuerwehren aus Kirchheim und Nabern, Rettungswagen des DRK, ein Notarzt und die Polizei samt Hubschrauber im Einsatz. lp/Foto: Eyb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region