Region

Spenden für Blinde

08.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Nürtinger Bürger haben im vergangenen Jahr 40 114 Euro für blinde Menschen in Entwicklungsländern gespendet. Wie die Christoffel-Blindenmission (CBM) mitteilt, erhielt sie im vergangenen Jahr diese Summe von 355 Nürtingern. Umgerechnet in Operationen am Grauen Star könne mit dem Geld 1337 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika geholfen werden. Die Hälfte der weltweit 39 Millionen blinden Menschen leide am Grauen Star, so die CBM. Nach einer kleinen Operation, die in der Regel nicht länger als eine Viertelstunde daure, könnten die Betroffenen wieder sehen. CBM-Direktor Dr. Rainer Brockhaus: „Durch die Unterstützung unserer Spender sind unsere Projekte erst möglich.“ Die Kosten einer Operation betragen in den Projekten der CBM im Durchschnitt 30 Euro, bei Kindern wegen der benötigten Vollnarkose rund 125 Euro. Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie unterstützt 714 Projekte in 73 Ländern. Weitere Informationen unter www.cbm.de.

Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region