Region

Skudelny übt Kritik

19.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) „Das von der Großen Koalition 2008 beschlossene Betreuungsgeld ist von der ersten Sekunde an auf massive Kritik der FDP gestoßen“, teilt die FDP mit. An die Spitze der Kritik habe sich bereits im April 2012 – trotz der Koalitionsvereinbarung – die FDP-Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny gesetzt, mit einem offenen Brief an Fraktionschef Brüderle und Parteichef Rösler. Zwar kritisiert sie aktuell das undemokratische Verhalten der Oppositionsparteien SPD und Grüne, durch Abwesenheit den Bundestag beschlussunfähig zu machen. Doch sieht sie in dem parteiübergreifenden Widerstand die Chance, „notwendige Verbesserungen vorzunehmen und aus der unsinnigen Forderung der CSU noch ein für alle Seiten akzeptables Gesetz zu machen“. Sie selbst will sich „innerhalb der Fraktion weiterhin aktiv und offensiv gegen die derzeitige Form des Betreuungsgeldes einsetzen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region