Region

Sicher unterwegs in Bus und Bahn

03.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erfolgreicher Pilotversuch zur Sicherheitspartnerschaft in Esslingen – Busfahrer wurden geschult

(pm) Die Sicherheitspartnerschaft, die die Stadt Esslingen zusammen mit der dortigen Polizeidirektion und den Esslinger Busunternehmen als Pilotprojekt gestartet hat, war so erfolgreich, dass sie nun auf den gesamten Landkreis ausgedehnt wird. Das haben der Chef der Esslinger Polizeidirektion, Hans-Dieter Wagner, und VVS-Geschäftsführer Thomas Hachenberger bekannt gegeben.

In einem ersten Schritt werden die Busfahrer der verschiedenen Verkehrsunternehmen geschult. Dann werden die Fahrgäste mit Flyern und Plakaten über die Aktion informiert. Ziel ist es, die objektive und subjektive Sicherheit in Bussen und an Haltestellen zu verbessern. Die Fahrgäste sollen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gerne und sicher nutzen.

Durch Prävention, Information, Begleitung und Kontrollen soll die Sicherheitspartnerschaft dazu beitragen, unliebsame Vorfälle im Bereich des ÖPNV zu verhindern. An dem Projekt ist die Polizeidirektion Esslingen mit den Polizeirevieren Esslingen, Filderstadt, Kirchheim und Nürtingen und der VVS beteiligt. Auf Seiten der Verkehrsunternehmen engagieren sich die Busunternehmen Fischle, END, Hausmann &Bauer, Bader, Melchinger, OVK, Schlienz, RBS, Schefenacker, SVE und WEG.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region