Anzeige

Region

Sechs Jahre Haft für Missbrauch an Tochter

19.04.2018, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Landgericht Stuttgart verurteilte gestern einen Familienvater aus dem Kreis Esslingen

Weil er seine minderjährige Tochter wiederholt sexuell missbraucht haben soll, wurde ein 50-Jähriger gestern zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Bei der Urteilsverkündung saß das Opfer mit im Gerichtssaal.

STUTTGART. Der 50-jährige Angeklagte lächelte seiner Tochter zu, als er am späten Mittwochnachmittag in Handschellen in den Saal im Stuttgarter Landgericht geführt wurde. Tapfer, aber sichtlich geschockt und unter Tränen schaute die heute 17-Jährige ihrem Vater ins Gesicht.

Dem Mann, der sich in der Zeit von September 2011 bis Februar 2016 in der Wohnung der Familie im Kreis Esslingen und im gemeinsamen Urlaub insgesamt 13 Mal sexuell an ihr vergangen haben soll – beim ersten Mal war sie erst zehn Jahre alt.

Bei der Urteilsverkündung nickte der Angeklagte zustimmend und wischte sich die Tränen aus dem Gesicht: sechs Jahre Freiheitsstrafe.

Tagebuch war Teil des Prozesses

Was seine Tochter durchmachen musste, wurde am vorletzten Verhandlungstag am Dienstagmorgen besonders deutlich, als die Vorsitzende Richterin der Vierten Großen Jugendkammer, Cornelie Eßlinger-Graf, Auszüge aus dem Tagebuch des Mädchens verlas. Über eine lange Zeit hat sie sich nur ihrem Tagebuch anvertraut, zeichnete sogar einige Szenarien auf. Ihr Telefon habe ihr Vater kontrolliert und sie mit Drohgebärden eingeschüchtert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Anzeige

Region