Region

Schwabenstreich oder verspäteter Aprilscherz?

18.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: Stecher
Foto: Stecher

Sozusagen über Nacht sei in der Blumenstraße in Bempflingen eine Halteverbots-„Allee“ in die Höhe geschossen, die nicht nur unter den Anwohnern für heftige Lachattacken gesorgt haben soll, wie unsere Leserin Uschi Stecher schreibt, und zum Beweis für den Schilderwald ein Foto mitschickt. Dabei gehe es bei den Bauarbeiten lediglich um das Verlegen von Glasfaserkabelanschlüssen, und zu diesem Zweck sei auf beiden Straßenseiten ein absolutes Halteverbot erklärt worden. Womöglich hatten die Aufsteller der Verbotsschilder wenig Vertrauen in die ansässigen Anwohner, denn die rund 20 Gebäude in dieser Straße wurden mit sage und schreibe 32 Schildern bestückt.

Region