Region

Schritt in „das Licht der Geschichte“

25.01.2010 00:00, Von Simone Oechslen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung befasst sich mit der Ersterwähnung Frickenhausens vor 700 Jahren – Ortsgeschichte in zwölf Stationen

„sita in Frickenhusen“ – die kurze Erwähnung der Lage einer Wiese hat es in sich, denn sie bezeugt das 700-jährige Bestehen Frickenhausens. Mit der gestrigen Präsentation des Schriftstücks im Frickenhäusener Rathaus erfolgte die erste Ausstellung des Zyklus „Ortsgeschichte in zwölf Stationen“, die von Hannes Schrempf musikalisch umrahmt wurde.

FRICKENHAUSEN. Mit dem Schriftstück und der erklärenden Texttafel wird Geschichte anschaulich und plastisch. In vielerlei Hinsicht schätzt dabei Bürgermeister Bernd Kuhn die konkrete Erfahrbarkeit der Geschehnisse der Vergangenheit, denn sie zeigen uns nicht zuletzt „wie wir wurden, was wir sind.“ Durch die Vielfalt der kulturhistorischen Themen, die dem Besucher in den monatlich wechselnden Ausstellungen präsentiert werden, lassen sich die unterschiedlichen Lebensbereiche der Vorfahren im wahrsten Sinne des Wortes ‚begreifen‘.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region

Aichtal spielt bei Traumwetter

Ungewöhnlich warm war es beim diesjährigen „Aichtal spielt“ rund um die Grundschule Neuenhaus. Trotz Oktober waren Sandalen und kurze Hosen angesagt. Nicht verwunderlich also, dass die Veranstaltung der Aichtaler Vereine und Organisationen sehr gut besucht war. Es gab für Groß und Klein auf dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region