Anzeige

Region

Ruckh zuck in die zweite Amtsperiode

09.05.2018, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Bürgermeister von Wolfschlugen wurde am Montagabend im Rahmen eines Festaktes ins Amt eingesetzt

Gruppenfoto nach der Amtseinsetzung des Bürgermeisters: (von links) Bernd Schäfer, Kirsten und Matthias Ruckh, Ellen Balz, Landrat Heinz Eininger, Hartmut Schneider, Ute Werkmann-Eberhardt, Isolde Kimmich und Sieghart Friz. ge

WOLFSCHLUGEN. „Das ist ein imposanter Anblick von hier oben“, freute sich Landrat Heinz Eininger, als er am Rednerpult stand und in die voll besetzten Reihen der Festhalle blickte. Zuvor hatte der Musikverein unter Leitung von Rainer Schollenberger die Veranstaltung eröffnet. Viele Bürger wollten den Start ihres bisherigen Schultes Matthias Ruckh in seine nächsten acht Jahre miterleben. Unter den Gästen waren auch Bürgermeister der Nachbargemeinden, Mitglieder des Landtags, wie Andrea Lindlohr und Andreas Deuschle, sowie des Bundestags, Michael Hennrich und Matthias Gastel. Das zahlreiche Erscheinen bedeute ein „gerüttelt Maß an Wertschätzung“, lobte Eininger und betonte: „Auch damit kommt zum Ausdruck, dass Matthias Ruckh bisher alles richtig gemacht hat.“ Er habe es in seiner ersten Amtszeit ja auch ordentlich „ruckhen“ lassen. „Und dabei hat’s überhaupt nicht geruckelt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region