Region

Realschule wird eingerichtet

19.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTENRIET (pm). Die Freie Schule für lebendiges Lernen in Altenriet mit dem Trägerverein Schulwerkstatt hielt kürzlich die jährliche Mitgliederversammlung im Schulgebäude ab. Die größte Neuerung ist die Einrichtung einer Werkrealschule, die die Kinder ab dem kommenden Schuljahr besuchen können

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Eike Schällig-Hensch wurde die allgemeine Entwicklung der Schule und des Vereins dargelegt. Inzwischen ist der Verein auf 124 Mitglieder angewachsen, die Schule mit derzeit 54 Schülern voll besetzt. Ab dem kommenden Schuljahr wird das pädagogische Team von einem weiteren Grundschullehrer sowie einer Praktikantin im sozialen Jahr unterstützt, sodass die Schule zwischenzeitlich sechs Mitarbeiter beschäftigt, die die Konzeption der Freien Schule für lebendiges Lernen tatkräftig umsetzen.

Aufgrund des großen Interesses an der alternativen Pädagogik wird es ab Herbst 2007 nicht nur eine Grundschule geben, sondern die Kinder können bis zum Realschulabschluss auf der Freien Schule für lebendiges Lernen bleiben. Die Werkrealschule wird ebenfalls im Gebäude der Schule in Altenriet untergebracht. Hierzu werden die Werkstatt und der Experimentierraum mit Unterstützung der Mitglieder in den ersten zwei Ferienwochen geräumt und umgebaut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region