Anzeige

Region

Rauchen ist out

31.05.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frau Klös, heute ist der Weltnichtrauchertag. Können Sie den Eindruck bestätigen, dass immer weniger junge Menschen zur Zigarette greifen?

Elke Klös

Ja, das ist so. Nach Erhebungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hatten im Jahr 2001 nur circa 40 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren noch nie geraucht, im Jahr 2011 waren es bereits 70 Prozent. Erfreulich ist auch ein anderes Umfrageergebnis, wonach neun von zehn Jugendlichen für rauchfreie Discos und Kneipen sind. Man sieht: Rauchen ist out und uncool.

Was, glauben Sie, sind die Gründe für diesen positiven Trend?

Es hat sich ein gesellschaftlicher Wandel vollzogen, die Akzeptanz für Einschränkungen, auch unter Rauchern, ist größer geworden. Es gibt ein erhöhtes Risikobewusstsein, gerade auch unter Jugendlichen. Zum anderen scheinen die in den letzten Jahren durch den Gesetzgeber getroffenen Maßnahmen zu greifen. So wurde das Abgabealter für Zigaretten auf 18 Jahre erhöht, der Zugang zu Tabakwaren erschwert und das Rauchen aus öffentlichen Räumen, vom Arbeitsplatz und aus den allermeisten Gaststätten verbannt, ebenso gibt es ein Rauchverbot an den Schulen. Und nicht zuletzt wurde auch viel in Präventionsmaßnahmen investiert.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 58%
des Artikels.

Es fehlen 42%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region