Region

Rat und Tat bei der Jobsuche

06.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreis Esslingen sorgt der Europäische Sozialfonds mit 580 000 Euro Fördergeldern für bessere Chancen am Arbeitsmarkt

(pm) Unter dem Motto „Chancen fördern“ beteiligt sich der Europäische Sozialfonds (ESF) an der Finanzierung von Projekten. Ziel ist es, Beschäftigungs- und Bildungschancen von Menschen zu erhöhen sowie Armut und Diskriminierung zu bekämpfen. Dafür stehen dem Landkreis Esslingen im Zeitraum 2014 bis 2020 Fördergelder in Höhe von 580 000 Euro pro Jahr zur Verfügung.

Die regionale Umsetzung erfolgt über den ESF-Arbeitskreis unter dem Vorsitz von Sozialdezernentin Katharina Kiewel. Dieser hat bereits für das kommende Jahr eine Arbeitsmarktstrategie entwickelt. Sie ist Bestandteil der Ausschreibung, auf deren Grundlage soziale Einrichtungen einen Antrag auf Förderung eines Projektes stellen können. Über den jeweiligen Antrag entscheidet zunächst der ESF-Arbeitskreis im Rahmen eines Rankingverfahrens und spricht eine Empfehlung aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region

100 Teddybären im Rettungsdienst

Die Firma Zeus Zeitarbeit aus Reutlingen spendete dem Malteser Rettungsdienst im Landkreis Esslingen 100 Teddybären im Wert von 1000 Euro. Dabei sind die Stofftiere für die Kinder nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern ein wichtiger Trostspender. In medizinischen Notfallsituationen können sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region