Region

Projekt mit Modellcharakter

14.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kooperationsraum Bempflingen, Grafenberg, Großbettlingen, Kohlberg und Riederich vorgestellt

„Es ist ein Novum, dass wir heute in dieser Zusammensetzung beraten und diskutieren“, sagte Grafenbergs Bürgermeister Holger Dembek am Dienstag anlässlich der ersten gemeinsamen Sitzung der Gemeinderäte aus dem Kooperationsraum Bempflingen, Grafenberg, Großbettlingen, Kohlberg und Riederich in der Kelter.

GRAFENBERG (der). Anlass für die Sitzung war die Präsentation der Ergebnisse einer Untersuchung über Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit der fünf Gemeinden, die im Schnittpunkt der Regionen Neckar-Alb und Stuttgart liegen. Zwar sind die Standorte an der Peripherie der Wirtschaftsräume Stuttgart und Tübingen-Reutlingen, „aber die starke wirtschaftliche Entwicklung im Filderraum und im Bereich Metzingen erzeugt einen erheblichen Siedlungsdruck auf diesen noch ländlich geprägten Verdichtungsraum“, beschrieben die Gemeinden die Ausgangslage und den Grund, warum sie versuchen, gemeinsam stark zu sein, wo sie als einzelne kleine Gemeinde wenig erreichen können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region