Region

Preise für Jungschriftsteller

31.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Zum ersten Mal hatte die Schulbibliothek der Fritz-Ruoff-Schule und der Albert-Schäffle-Schule Nürtingen einen schulinternen Literaturwettbewerb ausgeschrieben. Die Nachwuchsautoren waren aufgefordert, die Frage „Was wäre ich ohne Schule?“ zu beantworten.

Die mit Büchergutscheinen dotierten Hauptpreise gingen an Helen Seybold, Asha Elayaperumal und Julian Klockow. Letzterem, dem einzigen männlichen Schüler unter den Preisträgern, fiel der dritte Platz zu. Die Jury attestierte seinem Essay „in prägnanter Kürze viele interessante Aspekte zu streifen, ohne dabei oberflächlich zu wirken“. Den zweiten Platz belegte Asha Elayaperumal. Ihre sachliche Abhandlung wurde immer wieder von Rückblenden unterbrochen, die das Gesagte beispielhaft untermauerten. Mit dieser Montagetechnik entwarf die Autorin eine beeindruckende literarische Collage.

Als Siegerin ging Helen Seybold aus dem Wettbewerb hervor. Ihre Kurzgeschichte stellt einen science-fiction-artigen Albtraum vor, der die Auswirkungen einer Welt ohne Schule als Hintergrund alltäglicher Familienszenen zeigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Region