Region

Präventionsprogramme der Polizei erfolgreich

19.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach Amoklauf in Winnenden und Wendlingen Krisenpläne der Schulen aktualisiert – Verkehrserziehung stark nachgefragt

Die Kriminal- und Verkehrsprävention ist eine der Kernaufgaben der Polizei in Baden-Württemberg. Nun legte die Polizeidirektion Esslingen den Präventionsbericht 2009 vor.

(lp) Die Schwerpunkte lagen laut dem Pressebericht der Polizeidirektion Esslingen eindeutig bei der Gewaltprävention, vor allem im Zusammenhang mit dem Amoklauf in Winnenden und Wendlingen. In dessen Folge hätten in enger Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt und der schulpsychologischen Beratungsstelle Informationsveranstaltungen für Schulleiter und Beratungslehrer zum Thema Amok stattgefunden. In vielen Gesamtlehrerkonferenzen seien Vorträge gehalten und die bestehenden Krisenpläne erörtert worden. So seien nahezu alle Krisenpläne der Schulen im Landkreis aktualisiert und verantwortliche Ansprechpartner benannt worden. Unter anderem sei erörtert worden, wie bei Amokandrohungen reagiert wird und welche Vorkehrungen zu treffen sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region