Region

Polizei ermittelt wegen Mordverdachts

22.01.2019 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feuer in Kirchheimer Psychiatrie: 24-Jähriger gesteht Brandstiftung – Feuerzeug bei mutmaßlichem Täter gefunden

Einen Tag nach dem Brand in der psychiatrischen Klinik in Kirchheim, bei dem ein 69-jähriger Patient ums Leben kam, ist klar: Das Feuer hat sein Zimmer-Mitbewohner vorsätzlich gelegt. Nachdem die Polizei ein Feuerzeug bei dem 24-Jährigen fand, gab der polizeibekannte Mann die Tat zu.

Mit 200 Einsatzkräften und 40 Einsatzfahrzeugen bekämpfte die Feuerwehr am Sonntagabend den Brand in der psychiatrischen Klinik in Kirchheim.  Foto: 7aktuell
Mit 200 Einsatzkräften und 40 Einsatzfahrzeugen bekämpfte die Feuerwehr am Sonntagabend den Brand in der psychiatrischen Klinik in Kirchheim. Foto: 7aktuell

KIRCHHEIM. „Es gab einige Verdachtsmomente gegen den 24-Jährigen, die sich im Laufe des Morgens erhärtet haben“, sagte Polizeisprecher Michael Schaal am Montag, einen Tag nach dem Brand in einem Zimmer der geschlossenen Abteilung der psychiatrischen Klinik in Kirchheim.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region