Anzeige

Region

Paula geht mit dem Salat auf die Bank

14.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hallo Kinder,

als Zeitungsente erlebe ich ja viel. Manchmal watschele ich von Termin zu Termin, und dann weiß ich gar nicht, wo mir der Schnabel steht. Meistens aber habe ich dabei viel Spaß. Denn ich lerne viele liebe Kinder kennen. Letzte Woche zum Beispiel bin ich ganz überraschend im Kindergarten im Breiten Weg in der Braike in Nürtingen vorbeigeflattert. Und was soll ich euch sagen: Ich hatte echt einen guten Riecher, denn die Kinder schenkten mir einen Salatkopf!

Jetzt soll man ja nicht zu viel essen. Das wisst ihr ja. Zu viel ist ungesund. Ob Schokolade oder Gummibärchen. Ich wollte den Salat gleich essen, obwohl ich schon gegessen hatte. Aber der Andreas hat gesagt, ich solle mir das sparen und den Salat für die nächste ordentliche Mahlzeit aufheben.

Sparen? Ich dachte mir, dass ich das Wort schon mal gehört hatte. Richtig: Es gibt doch in Nürtingen eine Sparkasse, eine Kreissparkasse. Also habe ich mich gleich auf den Weg gemacht mit meinem frisch ergatterten Salatkopf. Die haben vielleicht geguckt, als ich da in der Schalterhalle eingelaufen bin. Ich habe mich brav angestellt und gewartet, bis ich an der Reihe war. Das hat gar nicht lange gedauert. Und dann habe ich gesagt: Ich möchte gerne diesen Salat sparen! Können Sie den für mich in einen Tresor legen? Ich hole ihn dann wieder, wenn ich Hunger habe!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region