Region

Opfer bekräftigt Vorwürfe

18.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Prozess wegen Vergewaltigung in Aichtal geht weiter

AICHTAL/STUTTGART (wic). Nach wie vor bestreitet ein 45-jähriger Energie-Diplomingenieur vor dem Stuttgarter Landgericht den schweren Vorwurf, im Haus seiner Lebensgefährtin in Aichtal diese Frau vergewaltigt und bewusstlos geschlagen zu haben (wir berichteten). Die 7. Große Strafkammer, die gegen den Mann seit Mitte Februar verhandelt, hat jetzt die Vorwürfe der Zeugin (in nichtöffentlicher Verhandlung) zur Kenntnis genommen.

Dabei sollten die Juristen feststellen, wer von den beiden vor Gericht die Wahrheit sagt. Der Vorwurf wiegt schwer: Der Mann, der die Frau in einem Internet-Chat kennenlernte und im Februar 2007 schließlich in ihr Haus in Aichtal-Grötzingen einzog, schildert sie als psychopathisch und aggressiv. Die Frau habe bei der Polizei die Unwahrheit gesagt, als sie ihn der Vergewaltigung und der Körperverletzung beschuldigte. Er soll sie laut Anklage in dem Aichtaler Haus einmal schwer misshandelt und so lange am Hals gewürgt haben, bis sie keine Luft mehr bekam.

Ebenfalls bewusstlos geschlagen habe er sie auf dem Boden eines Zimmers, bevor er dann die Vergewaltigung an ihr beging und ihr hinterher noch einen Fußtritt an den Kopf verpasste. Die Anklägerin hat „ein besonderes öffentliches Interesse“ an der Verfolgung dieser Taten bejaht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region