Region

Oberboihingen feiert in aller Bescheidenheit

16.07.2007, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem Festakt wurde an die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde vor 650 Jahren erinnert

OBERBOIHINGEN. Der leeren Kasse der Katharina von Tachenhausen ist es zu verdanken, dass die Gemeinde Oberboihingen in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum feiern darf. Als die edle Dame 1357 den Verkauf eines Ackers am Marbach beglaubigen ließ, da sorgte sie für die erste urkundliche Erwähnung von Obernbugingen Oberboihingen eben. Am Freitagabend feierte die Gemeinde dies mit einem Festakt in der Gemeindehalle unter dem Motto Ein Ort bewegt sich in einem bescheidenden Rahmen, wie Bürgermeister Helmut Klenk betonte.

Wollen mich die Boihinger bei meinem großen Geburtstag allein lassen?, hatte der Schultes noch am frühen Abend befürchtet, als sich die Reihen der Gäste in und vor der Gemeindehalle erst spärlich füllten. Doch Klenk hätte sich keine Sorgen machen brauchen: Seine Boihinger, sie kamen und zwar zahlreich. Ebenso die Ehrengäste an der Spitze Landrat Heinz Eininger, die vier Landtagsabgeordneten und zahlreiche Bürgermeisterkollegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region