Anzeige

Region

Nürtinger Verkehrschaos

29.09.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bettina Elbern-Nguyen, Frickenhausen. Abenteuer, Spannung und unvorhergesehene Überraschungen; diese Würzen des Lebens sind im heutigen Alltag selten geworden. Nicht jedoch für den Berufspendler, der allmorgendlich über die Neuffener Straße kommend die Nürtinger Innenstadt durchqueren muss.

Seit nunmehr vielen Jahren beginnt mein Morgen mit einer Überdosis Lebenswürze: Wo ist heute gesperrt? Erreiche ich meinen Arbeitsplatz pünktlich?

Den Stau auf der Neuffener Straße infolge des Umbaus der Alleenstraße hat man anfangs noch im guten Glauben bewältigt, dass die Stadt eine flexible Lösung des Verkehrsproblems finden wird. Nach der knapp zweijährigen Umbauphase waren alle diesbezüglichen Illusionen zerronnen. Wütend schlug man sich durch Wohngebiete, die mit Blumenkübeln verkehrsberuhigt waren, oder stand an Einmündungen von Schleichwegen mit Ampelphasen, die gerade mal fünf Autos durchließen. Wartend fragte man sich, wo denn unsere Ordnungshüter sind.

Eine Antwort erhielt man bei einem illegalen Ausfallversuch über Wirtschaftswege. Dort waren sie und trieben als gute Hirten alle unbotmäßigen Schäfchen mit der sanften Gewalt des Bußgeldes in die stauende Herde zurück. Die Wut machte der Fassungslosigkeit Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region