Nürtingen

Nürtinger Studenten wollen die Stadt attraktiver machen

26.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem Aktionstag haben die Studenten im Studiengang Stadtplanung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) gestern gezeigt, wie die Innenstadt mit einfachen Mitteln belebt werden kann. An vier Standorten – Stadtbrücke, Innenstadt, Bahnhof und die Hochschulstandorte – standen selbst gebaute Bänke aus Paletten, die Orte zur Begegnung darstellen sollen. Oliver Frey, Soziologe und Stadtplaner, der das Projekt leitet, sagt: „Es ist nicht nur ein Event, es steht ein klares Konzept dahinter, wie öffentlicher Raum sinnvoll genutzt werden kann“. Auch Susanne Mehlis, die Leiterin des Nürtinger Stadtplanungsamtes sieht die Aktion sehr positiv: „Die Stadt steht allen zur Verfügung, wir wollen dass die Leute in die Innenstadt kommen und den Raum nutzen. Die Zusammenarbeit seitens der Stadt mit der HfWU ist sehr gut, das ist ein guter Beitrag zur Stadtsanierung“, so Mehlis. Alle Begegnungsorte sind durch die gesamte Stadt mit blauen Fußspuren verbunden. Profitieren soll von dieser Aktion auch der Nürtinger Einzelhandel, für den gestrigen Tag haben die Studenten für jeden Betrieb und Restaurant ein Plakat gestaltet, auf dem die Angebote der Betriebe dargestellt waren. Als zusätzliche Aktion wurden gemeinsam mit der Initiative „Bunte Beete“ am Jordery-Platz und am Weltladen Pflanzbeete angelegt. „Diese können aber nur bestehen, wenn sie jemand pflegt“, sagen die Studenten. Wer Lust dazu hat, kann sich bei der Hochschule melden. jh

Region