Nürtingen

Nürtingen für Borkenkäfer gewappnet

16.04.2019 00:00, Von Lena Keller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Förster Richard Höhn und seine Mitarbeiter treffen Vorsorge zur Eindämmung möglicher Plage

Durch die günstigen Umweltbedingungen des letzten Jahres konnten Borkenkäfer eine Massenvermehrung aufbauen. Dadurch kommt es dieses Jahr zur Borkenkäferplage. Der Hauptschaden des Befalls entsteht an Fichten.

Unter der Rinde sind die typischen Fraßspuren des Borkenkäfers zu sehen. Foto: NZ-Archiv
Unter der Rinde sind die typischen Fraßspuren des Borkenkäfers zu sehen. Foto: NZ-Archiv

NÜRTINGEN. Die Witterung des trocken-heißen Jahres 2018 führte zu einer schnellen Borkenkäferentwicklung. Viele Generationen der Käfer wurden angelegt und haben im milden Winter in Bäumen und im Boden überwintert. Kupferstecher und Buchdrucker, die zwei bedeutsamsten Käfer dieser Art, bohren sich fast ausschließlich durch die Rinde von Fichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Papagena unterm Jusi

Zum 25-jährigen Bestehen lud die Kohlberger Musikschule Opernsolisten aus Wien ein

KOHLBERG. Die Musikschule hat aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens den Grundschülern am Jusi einen Opernworkshop ermöglicht. Wiener Opernsolisten übten mit den Kindern Mozarts…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region