Region

Neue Straße an der Bahnlinie?

06.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kommunalwahl 2009: CDU will Neuffener Straße entlasten

NÜRTINGEN (pm). Die Neuffener Straße ist mit einer werktäglichen Verkehrsbelastung von rund 20 000 Fahrzeugen eine der am höchsten belasteten innerörtlichen Straßen Nürtingens. Um hier in relativ kurzer Zeit eine Entlastung schaffen zu können, hat die CDU-Fraktion im Nürtinger Gemeinderat einen neuen Vorschlag präsentiert. Vor Ort haben kürzlich CDU-Fraktion und Kommunalwahlkandidaten diese Idee gemeinsam mit Anwohnern diskutiert. In einer Pressemitteilung heißt es dazu:

Der CDU-Vorschlag sieht vor, entlang der Tälesbahnlinie zwischen der Schulze-Delitzsch-Straße/Roßdorfweg und Carl-Benz- beziehungsweise Humpfentalstraße eine neue Straße für den überörtlichen Verkehr aus und in Richtung Neuffener Tal zu bauen. „Wir versprechen uns von dieser Trasse eine deutliche und auch schnelle Entlastung der Anwohner der gesamten Neuffener Straße“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Roland Hiller bei der Begehung. CDU-Stadträtin Anja Göttler ergänzte: „Die momentane Verkehrsführung über die Neuffener Straße animiert zur Durchfahrt durch die Stadt. Eine Führung über die Max-Eyth-Straße ist wegen der vielen Einkaufs- und gewerblichen Verkehre unattraktiv.“ Wenn es aber gelinge, die neue Umfahrungsstraße möglichst noch ohne Bahnübergang zu trassieren, sei dies eine beachtenswerte Alternative.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Region