Region

Neue Regeln fürs Online-Banking

14.08.2019 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bezahlen im Internet soll sicherer werden – iTAN-Listen werden abgeschafft

Ab dem 14. September gelten neue Regeln für das Bezahlen im Internet. Wir haben bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und der Volksbank Kirchheim-Nürtingen nachgefragt, was genau sich für den Verbraucher ändern wird und klären die wichtigsten Fragen.

Die klassischen iTAN-Listen werden ab dem 14 September ungültig.  Foto: AdobeStock
Die klassischen iTAN-Listen werden ab dem 14 September ungültig. Foto: AdobeStock

Was möchte man mit den neuen Richtlinien erreichen?

Elektronische Zahlungen sollen „günstiger, einfacher und sicherer“ werden. Das ließ die Europäischen Kommission vor einem Jahr verkünden. Dafür soll die zweite Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) sorgen. „Die neuen Regelungen zielen darauf ab, über eine sogenannte starke Kundenauthentifizierung mehr Sicherheit, mehr Komfort und mehr Transparenz im Online-Banking zu schaffen“, sagt Nico Rolzhauser, Sprecher der Volksbank Kirchheim-Nürtingen.

Wer ist von den Änderungen betroffen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region