Region

Neue Klinik- und Schulbauten prägen den Nürtinger Säer

02.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Klinik- und Schulbauten prägen den Nürtinger Säer

Aus luftiger Höhe werden die Dimensionen der Baumaßnahmen auf dem Nürtinger Säer erst richtig deutlich. In der Mitte, über den neu angelegten Parkplätzen, ist der stattliche Baukörper für die neue Kreisklinik zu sehen. Im Vordergrund sind fingerartig vier Gebäudeteile an den Teil mit der Empfangshalle angekoppelt, die vor allem Operations-, Behandlungs- und Diagnostikräume sowie Labors beherbergen, während sich die Betten-Trakte dahinter anordnen und Ausblicke auf den Albrand beziehungsweise auf die Filderebene gewähren. Der Betonring vor dem Gebäudekomplex ist noch nicht fertiggestellt, doch wird er einmal als Hubschrauberlandeplatz dienen. Das bisherige Kreiskrankenhaus am linken Bildrand hat nach Inbetriebnahme der neuen Kreisklinik ausgedient, erhalten bleiben soll nur noch das asbestsanierte Untergeschoss mit der Physiotherapie, die mit dem Neubau unterirdisch verbunden wird. In der rechten Bildhälfte ist der neue Otto-Umfrid-Bau zu sehen, mit dem die seitherige Fritz-Ruoff-Schule (dahinter) zu einem beruflichen und berufsorientierten Bildungszentrum erweitert wurde. Davor ist die Turnhalle mit Hartplatz zu erkennen. Hinter der neuen Klinik sieht man die auf dem Säer seit Langem angesiedelte kaufmännisch orientierte Albert-Schäffle-Schule. ug/Foto: Stellbauer


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region