Region

Neue Computer für Liebenauschule

22.04.2010, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spende eines Gemeinderats ermöglicht frühere Sanierung des maroden Computerraums

Für die Liebenauschule, die als selbstständige Hauptschule um Profil und Schülerzahlen kämpft, kam die Spende zur rechten Zeit: 9000 Euro stellte Gemeinderatsmitglied Josef Oswald zur Verfügung, um die defekten Computer an der Schule erneuern zu lassen.

NECKARTAILFINGEN. Josef Oswald musste gleich bei zwei Tagesordnungspunkten in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend wegen Befangenheit vom Ratstisch abrücken: Zuerst beriet das Gremium über die Annahme von mehreren Geld- und Sachspenden, und eine davon stammte aus der Schatulle des FFW-Ratsherrn.

Zugedacht sind die 9000 Euro der EDV-Ausstattung der Liebenauschule, deren Computerraum arg in die Jahre gekommen ist und über die gleich im Anschluss im nächsten Tagesordnungspunkt beraten wurde. Durch fehlende Klimatisierung ist der Raum der Schule, in dem der notwendige Server steht, dauerhaft überhitzt, so dass die Technik schon mehrfach den Betrieb einstellte.

Eine Reparatur oder ein Ersatz des ohnehin angejahrten Servers hätte alleine bereits etliche tausend Euro verschlungen – Geld, das die Gemeinde momentan für einen Fachraum für Physik und Chemie dringender benötigt und auch in diesem Jahr investieren wird. Doch der Lehrplan sieht immer öfter Arbeiten und Lernen am Computer vor, so dass auch in Sachen EDV durchaus Handlungsbedarf besteht – und der wird nun durch die Spende befriedigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Krokodile in Bürgerseen gesichtet

Die Kirchheimer Bürgerseen wurden am Mittwoch aus Sicherheitsgründen gesperrt. Eine Spaziergängerin hatte am späten Dienstagabend die Polizei informierte, weil sie drei kleinere Krokodile im unteren Bürgersee gesehen habe. Mehrere Polizeibeamte überprüften noch am selben Abend und am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region