Region

Nach Messerattacke in Haft

11.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Gegen einen 45 Jahre alten Mann wurde am Sonntagmorgen Haftbefehl erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, seiner 39-jährigen ehemaligen Lebensgefährtin in Kirchheim aufgelauert und sie mit einem Klappmesser traktiert zu haben. Der Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Wie die Polizei mitteilt, befand sich die ehemalige Lebensgefährtin und Mutter der gemeinsamen drei Kinder auf dem Weg zur Arbeit, als der 45-jährige Mann sie an ihrem Wohnort abpasste. Es kam zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 45-Jährige ein Messer zog. Hierbei schrie er, dass er sie umbringen werde. Mit einem Messer versuchte er, der Frau in den Bauch zu stechen. Das Opfer konnte die Stiche abwehren und sich losreißen. Hierbei zog sich die Frau Schnittverletzungen an der linken Hand zu. Die Frau konnte in ihr Haus flüchten und die Eingangstür schließen. Der 45-Jährige trat eine Scheibe an der Tür ein und schrie wieder, er würde sie umbringen. Das Opfer flüchtete ins Obergeschoss und rief die Polizei an. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchtete der Mann zu Fuß. Beamte des Polizeireviers Kirchheim holten ihn nach wenigen Metern ein und nahmen ihn fest. Da der 45-Jährige arbeitslose Gipser offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand ein Alkoholtest ergab 1,3 Promille , wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region