Anzeige

Region

Nach Amokdrohung in Haft

27.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp) Wie bereits berichtet wurde nach der Androhung eines Amoklaufs ein 18-Jähriger am Mittwochmittag durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei vor seiner Wohnung in Weilheim festgenommen. Der junge Mann hatte am Dienstag in einem Internetchat den Amoklauf gegenüber einer ehemaligen Mitschülerin angedroht.

Die Schülerin erzählte am Mittwochmorgen ihrer Lehrerin, dass der 18-Jährige ihr gegenüber in einem Internetchat einen Amoklauf angedroht habe. Außerdem sei er im Besitz einer Schusswaffe. Die Lehrerin verständigte daraufhin sofort die Polizei. Wie berichtet war gegen den Heranwachsenden am Dienstag ein Schulverweis ausgesprochen worden, weil er an einer Berufsschule in Nürtingen an einer Schlägerei beteiligt war und dabei auf eine Lehrerin losgegangen sei. Am Mittwochmittag konnte ein Spezialeinsatzkommando den Schüler vor seiner Wohnung in Weilheim festnehmen. Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende 18-Jährige war bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde er am Donnerstagvormittag einem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er muss jetzt nicht nur mit einem Strafverfahren rechnen, sondern auch mit einer gehörigen Gebührenrechnung für den Einsatz der Polizei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Region