Region

Nach 30 Jahren verabschiedet

29.12.2008, Von Sabine Bauknecht — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dirigent Kurt Santucci wechselt ins zweite Glied des Posaunenchors

SCHLAITDORF. Am zweiten Weihnachtsfeiertag verabschiedete der Posaunenchor Schlaitdorf im Rahmen seines alljährlichen Bläsergottesdienstes in der St.-Wendelin-Kirche seinen Dirigenten Kurt Santucci. Nach 30 Jahren Chorleitertätigkeit übergab er den Dirigentenstab an Chormitglied Juliane Weber. Santucci wird dem Chor aber erhalten bleiben und ihn von nun an als Sopran unterstützen.

„Schön, wenn das Ende kein Ende ist, sondern einen Übergang zu etwas Neuem darstellt – das hat etwas Österliches“, freute sich Pfarrer Frank Wößner, der sich als Erster bei Kurt Santucci für seine 30-jährige Tätigkeit als Dirigent des Posaunenchors Schlaitdorf bedankte.

Im Anschluss folgte eine kurze Rede vom Vorstand des Posaunenchors, Fritz Dürr. „Wir danken dir für 30 Jahre Zuverlässigkeit, deine Geduld und dein Verständnis. Sicher waren wir manchmal zum Aus-der-Haut-Fahren“, schmunzelte er. Das bestätigte der „Leidtragende“ später auch: „Einmal war es wirklich zum Aus-der-Haut-Fahren. Da bin ich dann während der Probe nach Hause. Aber ansonsten geht’s ganz friedlich bei uns zu“, plauderte Santucci aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Region