Region

Mit Touristen gibt’s kaum Geschäfte

01.10.2011 00:00, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Übernachtungsanbieter in Neckartenzlingen leben hauptsächlich von Geschäftsreisenden und Familienbesuchen

Da hilft auch der touristisch interessante Neckartal-Radweg nichts: Neckartenzlingen ist nur selten Station von Touristen. Die Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten in der Gemeinde machen die meisten Geschäfte mit Geschäftsreisenden.

NECKARTENZLINGEN. Zu den eigentlichen Reizen der Gemeinde dringen die Radwanderer meist gar nicht erst vor: Denn der 370 Kilometer lange Neckartal-Radweg, der vom Ursprung des Flusses bei Villingen-Schwenningen bis zu seiner Einmündung in den Rhein in Heidelberg führt, wählt seine Route zwar in Richtung Neckartenzlinger Ortskern, doch die meisten Radtouristen kürzen vermutlich ab und lassen die Gemeinde rechts liegen: Von Tübingen her kommend entlang der B 297 geht es schneller geradeaus nach Neckartailfingen. Das mag einer der Gründe sein, warum die örtlichen Anbieter von Betten sehr selten touristische Gäste beherbergen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region

Papagena unterm Jusi

Zum 25-jährigen Bestehen lud die Kohlberger Musikschule Opernsolisten aus Wien ein

KOHLBERG. Die Musikschule hat aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens den Grundschülern am Jusi einen Opernworkshop ermöglicht. Wiener Opernsolisten übten mit den Kindern Mozarts…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region