Schwerpunkte

Region

Mit Leib und Seele Eisenbahner

14.09.2019 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abschied in Leipzig und Neuanfang in Stuttgart: Bahn-Vorstand Pofalla setzt großes Vertrauen in seinen neuen Programmleiter

Vor wenigen Tagen wurde Eckart Fricke als Konzernbevollmächtigter Südost der Deutschen Bahn in Leipzig verabschiedet. Dem 63-Jährigen wurde von Infrastruktur-Vorstand Pofalla die Verantwortung für die gesamtheitliche Inbetriebnahme der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm und für das Bahnprojekt Stuttgart 21 übertragen.

Bahn-Vorstand Pofalla (links) bedankt sich bei Eckart Fricke für dessen Wirken. Foto: ali
Bahn-Vorstand Pofalla (links) bedankt sich bei Eckart Fricke für dessen Wirken. Foto: ali

LEIPZIG/WENDLINGEN. Dass Ronald Pofalla große Stücke auf den erfahrenen Eisenbahningenieur hält, kam bei der Verabschiedung Frickes vor wenigen Tagen im Historischen Wartesaal im Hauptbahnhof Leipzig zum Ausdruck. Pofalla setzt auf die über 40-jährige Berufserfahrung des gebürtigen Hessen. Fricke ist ein Bahnbeamter mit der klassischen Eisenbahnerausbildung und einer der wenigen Mitarbeiter der Bahn mit zweiter Staatsprüfung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Region