Region

Mit der Rolle einer Dirne fing.s an

19.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Irmgard Henzler ist seit 50 Jahren beim Naturtheater Grötzingen

AICHTAL-GRÖTZINGEN (ntg). Ein ganz besonderes Jubiläum gab es im Naturtheater Grötzingen kürzlich zu begehen. In einer Feierstunde, ausgerichtet von der Stadt Aichtal mit Bürgermeister Klaus Herzog und den Verantwortlichen der Freilichtbühne, verlieh Rolf Wenhardt, Präsident des Landesverbandes Amateurtheater Baden-Württemberg, Irmgard Henzler aus Grötzingen für 50 Jahre aktives ehrenamtliches Engagement für das Naturtheater Grötzingen die Ehrenmedaille des Landesverbandes und damit die höchste Auszeichnung des Verbandes überhaupt.

Landesverbandspräsident Rolf Wenhardt, selbst langjähriger Weggefährte von Irmgard Henzler im Naturtheater Grötzingen, blickte in seiner Laudatio auf die Jubilarin auf gemeinsame Zeiten zurück. Begonnen hatte Irmgard Henzler ihre schauspielerische Laufbahn im Naturtheater 1957 als eine Dirne im Edlen Kornett von Nürtingen, die Darstellung der Gräfin Gisela von Zollern in dem Theaterstück Der Bettler vor dem Kreuz im Jahr 1963 war ihre erste ganz intensive schauspielerische Herausforderung. Viele große und schöne Rollen folgten, die Irmgard Henzler sich stets mit viel Ernsthaftigkeit und Disziplin erarbeitete und authentisch verkörperte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region