Region

Mehr Geld beantragt

18.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNTERENSINGEN (bg). Die Gemeinde Unterensingen möchte mehr Geld aus den Mitteln des Landessanierungsprogrammes und hat einen entsprechenden Aufstockungsantrag ans Regierungspräsidium Stuttgart gestellt. Statt derzeit 833 000 Euro möchte die Gemeinde 2,5 Millionen Euro, um das Areal rund um Kirche und Rathaus schöner zu gestalten. Das berichtete Bürgermeister Sieghart Friz während der Gemeinderatssitzung am Montag. Aber das Landessanierungsprogramm sei hoffnungslos überzeichnet, es seien wesentlich mehr Gelder beantragt, als sich im entsprechenden Fördertopf befinden. Deshalb geht Friz nicht davon aus, dass das Geld schnell kommt. Die Chancen der Gemeinde verbessern sich allerdings durch zwei Dinge: zum einen die Mehrfachbeauftragung verschiedener Architekturbüros mit einem Entwurf für das Areal, zum anderen möchte die Gemeinde das letzte Geld aus dem Landessanierungsprogramm dazu verwenden, das gemeindeeigene Gebäude Kirchstraße 25 abzureißen, um zu zeigen, dass keine Reste mehr vorhanden sind. Außerdem will Friz den Vertretern des Regierungspräsidiums und des Wirtschaftsministeriums zeigen, was bisher erreicht wurde und was noch zu tun bleibt. Den Beschluss, das Haus Kirchstraße 25 abzureißen und an seiner Stelle provisorische Parkplätze einzurichten, fasste der Gemeinderat einstimmig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region