Region

Landschaftsarchitekten als Vorreiter

07.05.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Expertengremium bestätigte Qualität des Studiengangs an der Fachhochschule Nürtingen

NÜRTINGEN (üke). Als erster Studiengang an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt hat nun der „International Master of Landscape Architecture (IMLA)“ die Akkreditierungsurkunde erhalten.

Die Akkreditierung ist ein Verfahren, bei dem ein externes Expertengremium die Qualität eines Studienangebotes beurteilt und bei entsprechendem Standard ein Gütesiegel verleiht.

Damit soll sichergestellt sein, dass die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master nationalen und internationalen Standards entsprechen. Der „IMLA-Studiengang“ hat nun diese hohe Hürde gemeistert.

Der Masterstudiengang wird am Standort Nürtingen der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt seit 2001 angeboten. Mit im Boot sind zwei Partner: die Hochschule für Technik im schweizerischen Rapperswil und die Fachhochschule Weihenstephan.

Alle drei Hochschulen organisieren den Studiengang, der Landschaftsarchitekten eine zusätzliche internationale Qualifikation vermittelt, gemeinsam. Die Hälfte der Studierenden stammt aus dem Ausland. Entsprechend wichtig war für die Beteiligten nun auch die internationale Anerkennung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region

100 Teddybären im Rettungsdienst

Die Firma Zeus Zeitarbeit aus Reutlingen spendete dem Malteser Rettungsdienst im Landkreis Esslingen 100 Teddybären im Wert von 1000 Euro. Dabei sind die Stofftiere für die Kinder nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern ein wichtiger Trostspender. In medizinischen Notfallsituationen können sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region