Region

Längst müsste Alarmglocke läuten

09.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reinmar Wipper, Nürtingen. Gott sei Dank stehen die Erzieherinnen und Erzieher auf die Hinterfüße. Zuerst mal für weniger Lärm, dann für orthopädisch anständige Möbel. Das ist klug, denn Stress kommt von Lärm und von malträtierten Wirbelsäulen. Und dann wird man bald merken: Unsere Kindergartengruppen sind hoffnungslos überfüllt.

Bildung ist ein bequemes Wahlkampfthema, weil jeder was anderes darunter verstehen darf. Politiker verwechseln Bildung häufig mit zählbarem Wissen. In unbekümmerter Missachtung kleinkindlicher Entwicklungsprozesse trachten sie danach, Kinder noch schultauglicher zu machen als bisher. Dazu werden die Gruppengrenzen aufgelöst, und die pädagogischen Kräfte werden durch umfangreiche Kontrollaufgaben gebunden: Protokolle, Statistiken, Lernordner, Entwicklungsbeobachtungen, ja intime Daten, kleinlich erhoben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region