Region

Kurz aus dem Gemeinderat

18.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (aw). Die Tagesordnung für die letzte Gemeinderatssitzung am Dienstag war so umfangreich, dass für die Aussprache zu den Geschehnissen rund um die Bürgermeisterwahl im November keine Zeit mehr war. In der ersten Sitzung im neuen Jahr soll es dazu kommen. Die Räte hatten viele Entscheidungen zu treffen.

Bald sollen im neuen Verwaltungsgebäude Kunstwerke ausgestellt werden. Eine Arbeitsgruppe des Gemeinderats stellte vorgestern die Planungen für die „Galerie im Rathaus“ vor. In der Galerie soll nicht nur professionelle Kunst zu sehen sein. „Wir wollen mehr“, sagte Professor Helmuth Kern. Es gebe viele Künstler, die Geschichte und Kultur des Orts abbilden und eine Plattform verdient hätten. Maximal vier jeweils vierwöchige Ausstellungen soll es geben. Das Gremium billigte die Planungen einstimmig.

Erfreulich war der Bericht von Rolf Klass von der EnBW über erfolgte Modernisierungen im Straßenbeleuchtungsnetz. Eichwasenring und Finkenweg wurden bislang mit neuen Energiesparlampen ausgestattet. Effekt: Die Beleuchtung ist wesentlich heller, der Energieverbrauch geringer. 20 Prozent Energie konnten in diesem Bereich eingespart werden, das macht 5230 Euro im Jahr weniger Ausgaben.

An der B 312 im Bereich Hinter Holz wird es eine Lärmschutzwand geben. Gebrauchte Elemente von der Messe an der A 8 werden übernommen. Die rund 3000 Euro kostenden Ingenieurleistungen hierfür wurden nun bei zwei Gegenstimmen an Rainer Schulze vergeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region