Region

„Krise für junge Gesellen eine Herausforderung“

02.03.2009, Von Alexander Gölz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lossprechungsfeier der württembergischen Landmaschinenmechaniker in der Kirchheimer Stadthalle

KIRCHHEIM. Bei der diesjährigen Lossprechung der „frischgebackenen“ Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik am Freitag in der Kirchheimer Stadthalle erhielten 93 Jung-Gesellen ihren Gesellenbrief.

Die 93 losgesprochenen Land- und Baumaschinenmechaniker legten ihre Prüfungen mit einem Notendurchschnitt von 2,8 ab. Den theoretischen Teil hatten 89 Geprüfte auf Anhieb bestanden. Vier Prüflinge mussten zu einer mündlichen Nachprüfung. Drei Gesellen erhielten für ihre guten Leistungen einen Preis vom Verband des Landtechnischen Handwerks und von der Max-Eyth-Schule. An dieser fand die schulische Ausbildung der angehenden Gesellen aus allen fünf württembergischen Innungen in Form von Blockunterricht statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region