Region

Kreis belegt bei der Sozialplanung gute Plätze

08.06.2019, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Statistik aller baden-württembergischen Landkreise stellt der Kommunalverband dem Kreis Esslingen ein gutes Zeugnis aus

Die Ziele der Informationsfahrt des Jugendhilfe- und des Sozialhilfeausschusses (siehe obenstehenden Artikel) und nicht zuletzt das Jubiläum der Stadt Weilheim, die auf 1250 Jahre Stadtgeschichte zurückblickt, boten die Limburghalle als Sitzungsort für die Kreistagsausschüsse an. Einziger Tagesordnungspunkt war der Sozialbericht 2018.

Dieser wird seit 2017 in neuer Systematik vorgelegt. Die verschiedenen Bereiche sollen ganzheitlich in ihren Zusammenhängen und dennoch so differenziert wie möglich betrachtet werden. Jedes Jahr werden wechselnde Schwerpunkte hervorgehoben, am Donnerstag in Weilheim war es die Kinder- und Jugendhilfe.

„Das Vorgehen soll uns dabei helfen, sich über Ziele zu einigen und die finanziellen Mittel dafür zu benennen“, so Landrat Heinz Eininger. Es gehe auch um einen möglichst effizienten Mitteleinsatz, seien doch die Ausgaben im sozialen Leistungsbereich von 2012 um 36,8 Millionen auf 172 Millionen Euro im Jahr 2018 gestiegen. Für Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe hat der Landkreis in diesem Jahr rund 40 Millionen Euro eingeplant. Es müsse auch darüber nachgedacht werden, ob statt einem stetigen Draufsatteln auch Umschichtungen möglich sind, so Eininger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region