Region

Kommt die Grundschulförderklasse?

06.07.2019, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Wolfschlugen diskutierte über die Einrichtung

WOLFSCHLUGEN. Nach Wunsch der Verwaltung soll ab dem Schuljahr 2019/2020 eine Grundschulförderklasse eingerichtet werden, um schulpflichtige, vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Grundschulfähigkeit zu führen. Durch gezielte Förderung und freies Spielen sollen die Kinder in ihrer geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung so gefördert werden, dass eine Aufnahme in die Grundschule möglich wird.

Die Förderklassen werden an den Grundschulen geführt und von Fachkräften betreut. Die Betreuungszeit pro Kind soll 22 Wochenstunden betragen. Die Leiterin der Grundschule ist zugleich Leiterin der Grundschulförderklasse und hat die Organisation unter sich.

Das Regierungspräsidium (RP) ist auf der Suche nach neuen Standorten und möchte diese ab dem nächsten Schuljahr unterstützen. Die Verwaltung würde dem RP gern die Grundschule Wolfschlugen als neuen Standort melden, denn bereits 2011 habe es eine Außenklasse an der örtlichen Grundschule gegeben. Aus den Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Wolfschlugen wechseln jährlich zwischen zwei und sechs Kinder an eine Grundschulförderklasse. Standorte in der Nähe sind die Wielandschule in Sielmingen und die Ersbergschule in Nürtingen. Mit einer Förderklasse in Wolfschlugen hätte man das Angebot direkt vor Ort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region