Region

Kinderfalle Gartenteich

26.04.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DLRG Esslingen rät, früh über Gefahren am Wasser aufzuklären

(pm) Im vergangenen Jahr sind in deutschen Gartenteichen zwölf Menschen ums Leben gekommen. Besonders erschreckend ist die Tatsache, dass die Hälfte der Ertrunkenen Kinder im Alter bis zu drei Jahre waren. Diese Zahl hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) jetzt bekannt gegeben.

Nach Angaben der ehrenamtlich tätigen Lebensretter sind vor allem Unachtsamkeit und die Sorglosigkeit der Eltern die häufigste Unfallursache. „Junge Familien sind sich oft über die Gefahr von scheinbar harmlosen Gewässern für ihre Kinder nicht bewusst. Ein Gartenteich mit nur geringer Tiefe kann schnell zu einer tödlichen Bedrohung werden“, weiß Bernhard Lohr, Vorsitzender der DLRG Bezirk Esslingen, zu berichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region