Region

Keltenmuseum erhält Fördergelder

30.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Sechs weitere Projekte erhalten einen Zuschuss von über 312 000 Euro aus dem europäischen Förderprogramm Leader. Dazu gehört eine Konzeption zur Modernisierung des Keltenmuseums in Grabenstetten. Das seit 1998 bestehende Keltenmuseum in Grabenstetten soll modernisiert werden. Dafür lässt die Gemeinde eine Ausstellungskonzeption erstellen und Leader Mittlere Alb fördert das Projekt. Im Keltenmuseum Grabenstetten werden zahlreiche Originalfunde aus der Zeit des keltischen Oppidum Heidengraben präsentiert, die dessen Bedeutung erkennen lassen. Das Museum wurde mit nur sehr beschränkten finanziellen Mitteln eingerichtet und entspricht nicht mehr den heutigen kon-servatorischen Standards. Außerdem gibt es wenig Raum für detaillierte Informationen. Mit dem Projekt Ausstellungskonzeption Keltenmuseum Grabenstetten wird ein Konzept zur Neugestaltung des Museums erstellt. Mit der geplanten Modernisierung kann auf veränderte Besucheransprüche reagiert und mit dem Einsatz digitaler Medien eine hohe Flexibilität geboten werden. Mit Blick auf den Kelten-Erlebnis-Pfad sowie das Heidengrabenzentrum gilt, die Nachfrage mit einer modernen, zeitgemäßen Ausstellung zu bedienen.

Region