Region

Initiative gegen Motorradlärm

02.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Land und 30 baden-württembergische Kommunen schließen sich zusammen – auch Beuren mit von der Partie

Gemeinsam aktiv werden gegen Motorradlärm: Bei einem Treffen des Lärmschutzbeauftragten der Landesregierung und kommunalen Vertretern am Montag fiel der Startschuss für eine gemeinsame Initiative von Land und Kommunen gegen Motorradlärm.

STUTTGART/BEUREN (pm). Auf Einladung des Lärmschutzbeauftragten Thomas Marwein und Sonja Schuchter, Bürgermeisterin von Sasbachwalden kamen Vertreterinnen und Vertreter aus 30 lärmgeplagten Kommunen in Stuttgart zusammen. Ziel der landesweiten Initia-tive ist es, mit vereinter Kraft dem weit verbreiteten Problem Motorradlärm in der Öffentlichkeit deutlich mehr Gewicht zu verleihen und mit einer Stimme an politische Entscheidungsträger beim Bund und der Europäischen Union heranzutreten. Ein gemeinsamer Forderungskatalog zur Eindämmung von Motorradlärm soll mit Unterstützung des Verkehrsministeriums bis Frühjahr 2020 ausgearbeitet werden. Ansatzpunkte aus Sicht der Kommunen sind: „Leisere Motorräder durch Hersteller, Erwirkung einer ambitionierten Novellierung der Genehmigungs- und Zulassungsregelungen, drastischere Strafen für Manipulationen, neue Verfahren hinsichtlich Messverfahren und Zulassungen, Geräuschmessungen zur Unterstützung der polizeilichen Kontrolle, Definition von Geräuschgrenzwerten, Frontkennzeichen für Motorräder, allgemeine Halterhaftung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region