Region

In die Kelter-Frage kommt Bewegung

22.05.2009, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Planer soll sich Gedanken über die Nutzung machen

FRICKENHAUSEN. Was wird aus der Frickenhäuser Kelter? Auf Antrag der Freien Wähler setzte sich der Gemeinderat am Dienstag mit dem Thema auseinander und beschloss, als ersten Schritt einen Planer mit der Ausarbeitung eines Nutzungskonzepts zu beauftragen.

Dem Antrag der Freien Wähler zufolge solle die Kelter „ein Kulturtreffpunkt für die kulturtreibenden Vereine und die Bürger“ werden. Abgestimmt werden solle über ein seit März 2008 vorliegendes Nutzungskonzept. Dieses stellte FW-Rat Marc Stöckle vor. Auf drei Ebenen sollen demnach Vereinsräume für Proben und Ähnliches eingerichtet werden, im Erdgeschoss könnte zudem ein öffentlicher Bereich mit Gastronomie Platz finden. Drei Vereine sollen in den Genuss neuer Räumlichkeiten kommen: der Liederkranz, der Musikverein und die Kleintierzüchter. Finanzieren soll den Umbau die Gemeinde.

Der Antrag, so Kuhn, gehe sehr weit. Er könne das vorgelegte Nutzungskonzept jedoch nur als alternativen Vorschlag sehen. Schließlich handle es sich bei der Kelter um ein Millionen-Projekt, da müssten mehrere Kriterien erfüllt sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region