Region

Ideale Besetzung für Großbettlingen

24.07.2007, Von Manuela Pfann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Investitur des neuen evangelischen Pfarrers Arnold Moskaliuk

GROSSBETTLINGEN. Von der Aach an die Autmut, von der Diaspora in protestantisch geprägtes Gebiet: Arnold Moskaliuk heißt der neue evangelische Pfarrer in Großbettlingen. Nach 14 Monaten Vakanz brachte die feierliche Investitur viel Freude in die ganze Gemeinde.

Vielleicht war es ein wenig wie die Liebe auf den ersten Blick: Noch bevor Arnold Moskaliuk sich offiziell auf die Pfarrstelle in Großbettlingen beworben hatte, machte er mit seiner Frau einen heimlichen Ausflug in die 4000-Seelen-Gemeinde. Das war im Januar 2007. Sein erster Eindruck beim Gang durch das Dorf war: Das wärs. Es hat uns gleich gefallen, es war heimelig.

Der 52-Jährige suchte nochmals beruflich eine Veränderung, 17 Jahre lang war er bis dato Pfarrer im Alb-Donau-Kreis, die letzten sieben Jahre in der Gemeinde Schelklingen. Die offizielle Bewerbungsprozedur nahm ihren Lauf, der Kirchengemeinderat stimmte der Vorstellung des Kandidaten zu nachdem das Gremium im Dezember vergangenen Jahres einen anderen Bewerber abgelehnt hatte. Doch das Warten hat sich gelohnt, so der einhellige Tenor bei der Einsetzung ins Amt am Sonntagnachmittag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region