Region

Hühnerstall darf gebaut werden

21.06.2012, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister Friz: „Rechtsweg ist aussichtslos“

UNTERENSINGEN. Ein Unterensinger Landwirt möchte einen Hühnerstall für bis zu 10 000 Legehennen unweit des nördlichen Ortsrandes im Gewann „Rotmehl“ bauen. Das Gebäude soll 77 Meter lang und 22 Meter breit sein, dazu kommt ein Mistlager von 14 Metern Länge. Der Unterensinger Gemeinderat hatte Bedenken und lehnte das Vorhaben zwei Mal ab. Auch in der Bevölkerung regte sich Widerstand gegen das Vorhaben, Unterschriften wurden gesammelt.

Das Landratsamt hingegen ist der Auffassung, dass keine besonderen Belästigungen durch die moderne Anlage zu erwarten sind. Es setzte sich bereits Anfang April als übergeordnete Behörde über die Entscheidung des Gemeinderates hinweg und erteilte die Baugenehmigung.

„Wir wollen den Landwirt nicht daran hindern, in seinen Betrieb zu investieren, aber wir haben auch die Bedenken der Bevölkerung ernst genommen“, sagt Bürgermeister Sieghart Friz. Deshalb holte sich die Gemeinde juristischen Rat ein, ob das Bauvorhaben nicht doch noch auf irgendeine Art gestoppt werden könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region