Region

Hilfe für Jugendverkehrsschulen

21.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rund 6000 Grundschüler der vierten Klassen besuchen jährlich die fünf Jugendverkehrsschulen im Landkreis, um sich für den Straßenverkehr fit zu machen. Bei ihrer mehrwöchigen theoretischen und praktischen Radfahrausbildung werden die Kinder von Experten der Polizei und der Kreisverkehrswacht Esslingen unterstützt. Als Grundlage für den praktischen Unterricht stellt die Verkehrswacht das gemeinsam mit der Polizeidirektion Esslingen entworfene Lehrheft „Sattelfest“ zur Verfügung. Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen steuerte jetzt über 6500 Euro bei. „Wir unterstützen die Aktivitäten der Jugendverkehrsschulen seit vielen Jahren, denn gerade das Heranführen von Kindern an das Verkehrsgeschehen senkt das Unfallrisiko deutlich“, unterstrich Bernd Haußels, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse, neulich bei der Übergabe der Lehrbücher in der Jugendverkehrsschule Esslingen. Wie Gerhard Gorzellik, stellvertretender Vorsitzender der Kreisverkehrswacht, ergänzte, spiegelt sich die besonders enge Zusammenarbeit mit dem Verkehrserziehungsdienst der Polizeidirektion in den vergleichsweise niedrigen Unfallzahlen im Landkreis wider. An der Übergabe der Broschüren nahmen Bernd Haußels (Mitte links) und Gerhard Gorzellik (Mitte rechts) sowie Polizeihauptkommissar Gerd Reichert, Leiter der Verkehrserziehung bei der Polizeidirektion (rechts), und Polizeihauptmeister Dietmar Munz teil. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region