Region

Hexenlieder aus 300 Kehlen

12.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hexenlieder aus 300 Kehlen

Fast 300 Kinder der Chorjugend des Karl-Pfaff-Gaus waren vor einigen Tagen unterwegs, um die Hexereien der kleinen Hexe als Theaterstück in Stetten mitzuerleben. Aber bevor die neugierige Kindergruppe erfuhr, was in der Walpurgisnacht alles geschah, machten sich die Jungen und Mädchen auf zu einer kleinen Wanderung. Vespern, Grillen und Spielen standen auch noch auf dem Programm. Hexenlieder waren von allen Chören einstudiert worden, um sie im Theater für die Zuschauer zu singen. Die Gruppe der Kinderchöre wurde im Theater dann persönlich begrüßt die Vorstellung der kleinen Hexe konnte beginnen: Die kleine Hexe darf beim großen Hexentanz nicht mittanzen, weil sie erst 127 Jahre alt ist. Heimlich schleicht sie sich zum Blocksberg, wird erwischt und bestraft. Der Besen wird ihr abgenommen und sie muss sich vor dem Hexenrat bei der nächsten Walpurgisnacht als gute Hexe erweisen. In der Pause war es dann endlich so weit. Die alte Moorhexe, Hexen-Einmaleins und Hexentanzlied wurden von den Karl-Pfaff-Gau-Kindern vorgetragen und begeisterten die Zuhörer. Die Kinder bekamen viel Applaus. Und auch die Schauspieler waren angetan von den jungen Sängerinnen und Sängern. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region